Presentation is loading. Please wait.

Presentation is loading. Please wait.

Wundinfektion und derer Prophylaxe, Gasbrand, Tetanus Transplantation und Chirurgische Klinik der Semmelweis Universität, Budapest.

Similar presentations


Presentation on theme: "Wundinfektion und derer Prophylaxe, Gasbrand, Tetanus Transplantation und Chirurgische Klinik der Semmelweis Universität, Budapest."— Presentation transcript:

1 Wundinfektion und derer Prophylaxe, Gasbrand, Tetanus Transplantation und Chirurgische Klinik der Semmelweis Universität, Budapest

2 Der Semmelweis-Reflex ist kein klassischer physiologischer Reflex. Er beschreibt ein automatisches Benehmen, was anhand von verrosteten Normen, falschen Informationen oder Paradigmen das Zurückweisen der neuen Information ist. Wissenschaftlich: automatische Ablehnung der Fakten ohne zu überlegen, zu untersuchen oder zu experimentieren Der Semmelweis-Reflex ist kein klassischer physiologischer Reflex. Er beschreibt ein automatisches Benehmen, was anhand von verrosteten Normen, falschen Informationen oder Paradigmen das Zurückweisen der neuen Information ist. Wissenschaftlich: automatische Ablehnung der Fakten ohne zu überlegen, zu untersuchen oder zu experimentieren Semmelweis-Reflex

3 Wundinfektionen 1. Kontakt, aerogen, hämatogen Endogen, exogen spezifisch, aspezifisch Begünstigende Umstände: Hautverletzung, Blutversorgungsprobleme, unbefriedigende Wundversorgung, Fremdkörper Implantation, Anämie, Diabetes, Zirrhose, Urämie, Tumor, Adipositas, Kachexie, Immunsuppression Kontakt, aerogen, hämatogen Endogen, exogen spezifisch, aspezifisch Begünstigende Umstände: Hautverletzung, Blutversorgungsprobleme, unbefriedigende Wundversorgung, Fremdkörper Implantation, Anämie, Diabetes, Zirrhose, Urämie, Tumor, Adipositas, Kachexie, Immunsuppression

4 Fortpflanzung: entlang anatomischer Strukturen, bricht Membrane durch: Blut und Lymphe Komplikationen: Fistel, zögernde Wundheilung, Superinfektion, Sepsis, Toxämie Symptome: rubor, calor, tumor, dolor, functio laesa Fortpflanzung: entlang anatomischer Strukturen, bricht Membrane durch: Blut und Lymphe Komplikationen: Fistel, zögernde Wundheilung, Superinfektion, Sepsis, Toxämie Symptome: rubor, calor, tumor, dolor, functio laesa Wundinfektionen 2.

5 ABSZESS PHLEGMONE PANARITIUM LYMPHANGITIS, LYMPHADENITIS FOLLICULITIS FURUNCULUS FURUNCULOSIS CARBUNCULUS ERYSIPELAS HYDRADENITIS UNGUIS INCARNATUS BURSITIS ACUTA ABSZESS PHLEGMONE PANARITIUM LYMPHANGITIS, LYMPHADENITIS FOLLICULITIS FURUNCULUS FURUNCULOSIS CARBUNCULUS ERYSIPELAS HYDRADENITIS UNGUIS INCARNATUS BURSITIS ACUTA Pyogene Wundinfektionen

6 ABSZESS: von der Umgebung abgrenzbar, mit Kapsel versorgte Eiterung, oft Staphylokokken, tumor et rubor, fluctuatio, metastatische Abszesse, Empyem, Hirnabszess Th: Incision, Drainage Peritonitis circumscripta Douglas ABSZESS: von der Umgebung abgrenzbar, mit Kapsel versorgte Eiterung, oft Staphylokokken, tumor et rubor, fluctuatio, metastatische Abszesse, Empyem, Hirnabszess Th: Incision, Drainage Peritonitis circumscripta Douglas ABSCESSUS Ubi pus, ibi evacua. Wo Eiter ist, dort entleere ihn. Ubi pus, ibi evacua. Wo Eiter ist, dort entleere ihn.

7 PHLEGMONE: Infiltration entlang den Geweben: Staphylokokken, ß-hämolysierende Streptokokken, hialuronidase, Ödem, rubor - Erythem Th : Incision, Antibiotika PHLEGMONE

8 PANARITIUM: eine Art Phlegmone an den Fingern. Die Infektion geht in die Tiefe. Formen: Panaritium cutaneum mit der Sonderform des Kragenknopfes (Panaritium cutaneum mit Verbindung zu einem Panaritium tendinosum oder Panaritium articulare) Panaritium subcutaneum Panaritium paraunguale (Paronychie oder Nagelbettentzündung bzw. Umlauf) Panaritium subunguale Panaritium tendinosum Panaritium articulare Panaritium ossale PANARITIUM: eine Art Phlegmone an den Fingern. Die Infektion geht in die Tiefe. Formen: Panaritium cutaneum mit der Sonderform des Kragenknopfes (Panaritium cutaneum mit Verbindung zu einem Panaritium tendinosum oder Panaritium articulare) Panaritium subcutaneum Panaritium paraunguale (Paronychie oder Nagelbettentzündung bzw. Umlauf) Panaritium subunguale Panaritium tendinosum Panaritium articulare Panaritium ossale PANARITIUM

9 LYMPHANGITIS, LYMPHADENITIS: Entzündung der Lymphknoten und Lymphader durch Streptokokken (Staphylokokken): roter Streifen, Schmerz, Ödem, Fieber, Leukozytose etc. Selten Rost oder paravasal laufene Chemoth. Th: Inzision, Grunderkrankung?, Antibiotikum LYMPHANGITIS, LYMPHADENITIS: Entzündung der Lymphknoten und Lymphader durch Streptokokken (Staphylokokken): roter Streifen, Schmerz, Ödem, Fieber, Leukozytose etc. Selten Rost oder paravasal laufene Chemoth. Th: Inzision, Grunderkrankung?, Antibiotikum LYMPHANGITIS, LYMPHADENITIS

10 FOLLICULITIS: Entzündung eines Haarbalgs, Staphylococcus aureus, Schwitzen, verquellendes Hornmaterial: Papeln, Pusteln. Hyperämie, Ödem Th: Entfernen, Ablassen des Eiters Folliculitis decalvans: Alopezie FOLLICULITIS: Entzündung eines Haarbalgs, Staphylococcus aureus, Schwitzen, verquellendes Hornmaterial: Papeln, Pusteln. Hyperämie, Ödem Th: Entfernen, Ablassen des Eiters Folliculitis decalvans: Alopezie FOLLICULITIS

11 FURUNCULUS: die oben genannte Entzündung erweitert sich, Immundefizienz, Diabetes, Pubertät Th: Dunstverband, Eiter ablassen, Antibiotika. Gesicht!!! (SINUS CAVERNOSUS) FURUNCULOSIS: mehrere Furunkuli FURUNCULUS: die oben genannte Entzündung erweitert sich, Immundefizienz, Diabetes, Pubertät Th: Dunstverband, Eiter ablassen, Antibiotika. Gesicht!!! (SINUS CAVERNOSUS) FURUNCULOSIS: mehrere Furunkuli FURUNCULUS (kleiner Dieb), FURUNCULOSIS

12 CARBUNCULUS: mehrere Furunkuli, haemolysierende coagulase positive Staphylokokken am Hals und Rücken von immunkomprimierten Patienten Th: Inzision bis zur Faszie, ausgedehnte Excision CARBUNCULUS: mehrere Furunkuli, haemolysierende coagulase positive Staphylokokken am Hals und Rücken von immunkomprimierten Patienten Th: Inzision bis zur Faszie, ausgedehnte Excision CARBUNCULUS

13 ERYSIPELAS: ß-hämolysierende Streptokokken (selten Staphylokokken, Klebsiella): Epitheldefekt, (Wunde, Rhagade, Fußpilz) intracutan weiterreichend, scharfe Grenzen, flammenartig, erysipelas bullosum, hohes Fieber, Schüttelfrost, regionale Lymphknotenentzündung, erysipelas gangrenosum DD: postthrombotisches Syndrom, Stauungsdermatitis, Lupus erythematodes, Kontaktdermatitis, Perichondritis Th: Ruhe, kühlender Verband, Penicillin ERYSIPELAS: ß-hämolysierende Streptokokken (selten Staphylokokken, Klebsiella): Epitheldefekt, (Wunde, Rhagade, Fußpilz) intracutan weiterreichend, scharfe Grenzen, flammenartig, erysipelas bullosum, hohes Fieber, Schüttelfrost, regionale Lymphknotenentzündung, erysipelas gangrenosum DD: postthrombotisches Syndrom, Stauungsdermatitis, Lupus erythematodes, Kontaktdermatitis, Perichondritis Th: Ruhe, kühlender Verband, Penicillin ERYSIPELAS WUNDROSE, ROTLAUF

14 HIDRADENITIS: Staphylococcus aureus meistens: Entzündung der Talgdrüse in der Axilla, Leistengegend, Genitalbereich, intracutan, subcutan, Eiterung Th: Ruhestellung, lokale Antiseptika, Exzision, Inzision, Bestrahlung HIDRADENITIS: Staphylococcus aureus meistens: Entzündung der Talgdrüse in der Axilla, Leistengegend, Genitalbereich, intracutan, subcutan, Eiterung Th: Ruhestellung, lokale Antiseptika, Exzision, Inzision, Bestrahlung HIDRADENITIS

15 zu enge Schuhe oder falsches Nägelschneiden, Verebung? Hygiene? UNGUIS INCARNATUS: eingewachsener Nagel, zu enge Schuhe oder falsches Nägelschneiden, Verebung? Hygiene? Hautreiz, Entzündung, Granulationsgewebe, Schmerz, rote Haut. Schmerz Th: Nagelkeilexzision, Nagelentfernung UNGUIS INCARNATUS

16 BURSITIS ACUTA: Entzündung des Schleimbeutels, bursa praepatellaris, bursa olecrani, Trauma, chronische Entzündung Th: Dunstverband, Inzision, Drain, Gips, Antibiotika, im chronischen Fall Entrernen des Schleimbeutels BURSITIS ACUTA

17 Insektenstich Anthrax Fremdkörperreaktion Bisswunden Wunddiphteria Postoperative Wundinfektionen Insektenstich Anthrax Fremdkörperreaktion Bisswunden Wunddiphteria Postoperative Wundinfektionen Weitere Pyogene Wundinfektionen

18 TETANUS GASBRAND TETANUS GASBRAND Anaerobe Wundinfektionen

19 TETANUS (Wundstarrkrampf): Clostridium tetani, Sporen!, vermehrt sich unter anaeroben Verhältnissen Toxinproduktion: Muskelkrämpfe, Inkubationszeit: 2-21 Tage, das Toxin wandert entlang der Nerven bis zu den Neuronen des Rückenmarks (Tetanospasmin) Tetanolysin – herzschädigend Symptome: Fieber (>38 °C), Unruhe, Schweiss, Kopf- und Halsweh, Empfindlichkeit gegenüber Stimmen, deszendierende Muskelkrämpfe, Masseterkrampf, Trismus, risus sardonicus, opisthotonus, défense, tonische Krämpfe bei Bewusstsein, Kreislaufkollaps, Dyspnoe, Zyanose, Asphyxia TETANUS (Wundstarrkrampf): Clostridium tetani, Sporen!, vermehrt sich unter anaeroben Verhältnissen Toxinproduktion: Muskelkrämpfe, Inkubationszeit: 2-21 Tage, das Toxin wandert entlang der Nerven bis zu den Neuronen des Rückenmarks (Tetanospasmin) Tetanolysin – herzschädigend Symptome: Fieber (>38 °C), Unruhe, Schweiss, Kopf- und Halsweh, Empfindlichkeit gegenüber Stimmen, deszendierende Muskelkrämpfe, Masseterkrampf, Trismus, risus sardonicus, opisthotonus, défense, tonische Krämpfe bei Bewusstsein, Kreislaufkollaps, Dyspnoe, Zyanose, Asphyxia TETANUS

20 Differentialdiagnose: Meningitis, Krämpfe aus dem Gehirn kommend, entzündliche Erkrankungen der Mundhöhle, Medikamente (Beruhigungsmittel, Rauschgift). Th: Ausschneiden der Wunde, antiseptische Lösungen, H 2 O 2, IE Antitoxin, Anatoxin, Antibiotikum (Penicillin G), Intensivtherapie Differentialdiagnose: Meningitis, Krämpfe aus dem Gehirn kommend, entzündliche Erkrankungen der Mundhöhle, Medikamente (Beruhigungsmittel, Rauschgift). Th: Ausschneiden der Wunde, antiseptische Lösungen, H 2 O 2, IE Antitoxin, Anatoxin, Antibiotikum (Penicillin G), Intensivtherapie TETANUS

21 Gasgangrän, Gasödem, Gasphlegmone, Clostridium-Myositis und -zellulitis, clostridiale Myonekrose, malignes Ödem Clostridium perfringens, Clostridium septicum, Clostridium histolytigens. Kommt in der Erde vor, aber gehört zur humanem und tierischen Darmflora Inkubationszeit: einige Stunden – 3 Tage Tiefe Wunden, Nekrose, schlechte Oxygenisation – Vermehrung, Muskelnekrose Gasgangrän, Gasödem, Gasphlegmone, Clostridium-Myositis und -zellulitis, clostridiale Myonekrose, malignes Ödem Clostridium perfringens, Clostridium septicum, Clostridium histolytigens. Kommt in der Erde vor, aber gehört zur humanem und tierischen Darmflora Inkubationszeit: einige Stunden – 3 Tage Tiefe Wunden, Nekrose, schlechte Oxygenisation – Vermehrung, Muskelnekrose GASBRAND

22 Symptome: schmerzhafte, ödematöse, braun-schwarze Wunde, wässrig, fleischsaftartige Flüssigkeit. Krepitation (CO 2 ), stinkend, süsses Gas, braune, zerfallende Muskulatur. Rapide Verschlechterung, Fieber, Tachykardie, Delirium, Hypotension, Anämie, Ikterus, Schock, Nierenversagen, toxische Herzmuskelschädigung Symptome: schmerzhafte, ödematöse, braun-schwarze Wunde, wässrig, fleischsaftartige Flüssigkeit. Krepitation (CO 2 ), stinkend, süsses Gas, braune, zerfallende Muskulatur. Rapide Verschlechterung, Fieber, Tachykardie, Delirium, Hypotension, Anämie, Ikterus, Schock, Nierenversagen, toxische Herzmuskelschädigung GASBRAND

23 Th: Operation: Eröffnen der Wunde, H 2 O 2, Amputation!, Antibiotikum (Penicillin ME/Tag), hyperbarische Sauerstoff Therapie, Intensivtherapie GASBRAND

24 WAS IST HBO? WAS IST HBO? HIPERBARE SAUERSTOFFTHERAPIE: Druck höher als 1 bar Aber weniger als 3 bar per pulmo zugeführt 100% O2 = HBO WAS IST HBO? WAS IST HBO? HIPERBARE SAUERSTOFFTHERAPIE: Druck höher als 1 bar Aber weniger als 3 bar per pulmo zugeführt 100% O2 = HBO

25 WIRKUNGSMECHANISMUS? WIRKUNGSMECHANISMUS? HENRY-Gesetz: Lösbarkeit der Gase in Flüssigkeit ist druckabhängig In Plasma oder andere Körperflüssigkeiten löst sich O 2 physikalisch druckabhängig Kann sogar 15-20x mehr sein als normal WIRKUNGSMECHANISMUS? WIRKUNGSMECHANISMUS? HENRY-Gesetz: Lösbarkeit der Gase in Flüssigkeit ist druckabhängig In Plasma oder andere Körperflüssigkeiten löst sich O 2 physikalisch druckabhängig Kann sogar 15-20x mehr sein als normal

26 1 bar 2 bar 2,5 bar (Hgmm)Luft 100% O 2 art.pO tcpO Muskel Haut Wunde5-20(Hgmm) SAUERSTOFF IM GEWEBE 26 (Hgmm) dr. G.A.

27 WAS HEILT HBO? WAS HEILT HBO? Mikrozirkulationsstörung Agressive Infektion Funktionsstörung wegen Sauerstoffmangel Vergiftungen WAS HEILT HBO? WAS HEILT HBO? Mikrozirkulationsstörung Agressive Infektion Funktionsstörung wegen Sauerstoffmangel Vergiftungen

28 HBO HBO INTERNATIONAL COMMITTEE of HYPERBARIC MEDICINE (ICHM) - Consensus Conferences ( ) EUROPEAN UNDERWATER & BAROMEDICAL SOCIETY Magyar Hiperbár- és Búvárorvosi Társaság HBO HBO INTERNATIONAL COMMITTEE of HYPERBARIC MEDICINE (ICHM) - Consensus Conferences ( ) EUROPEAN UNDERWATER & BAROMEDICAL SOCIETY Magyar Hiperbár- és Búvárorvosi Társaság

29 INDIKATIONEN INDIKATIONEN Gasembolie Tauchunfälle CO-/Rauchvergiftung Nekrotisierende Weichteilinfektionen Ausgedehnte und/oder tiefe Weichteilverletzungen z.B.: crush-injury Hypoxie z.B. Diabetes-Fuß Gefärdetes Transplantat Brenn-, Frostverletzungen Strahlenverletzung (OP auf diesem Gebiet) INDIKATIONEN INDIKATIONEN Gasembolie Tauchunfälle CO-/Rauchvergiftung Nekrotisierende Weichteilinfektionen Ausgedehnte und/oder tiefe Weichteilverletzungen z.B.: crush-injury Hypoxie z.B. Diabetes-Fuß Gefärdetes Transplantat Brenn-, Frostverletzungen Strahlenverletzung (OP auf diesem Gebiet)

30 INDIKATIONEN INDIKATIONEN Therapieresistente Rückenmarkentzündungen Akute Innenohrhypoxien (z.B.: Ohrensausen) Lebensgefährlicher Blutverlust (?) (Sickle cell crisis) HIV, Immunkomprimierte, Diabetiker Brennen, Frost etc. Plastische Chirurgie Septische Chirurgie Sportverletzungen (Heilen ohne Medikamente) INDIKATIONEN INDIKATIONEN Therapieresistente Rückenmarkentzündungen Akute Innenohrhypoxien (z.B.: Ohrensausen) Lebensgefährlicher Blutverlust (?) (Sickle cell crisis) HIV, Immunkomprimierte, Diabetiker Brennen, Frost etc. Plastische Chirurgie Septische Chirurgie Sportverletzungen (Heilen ohne Medikamente)


Download ppt "Wundinfektion und derer Prophylaxe, Gasbrand, Tetanus Transplantation und Chirurgische Klinik der Semmelweis Universität, Budapest."

Similar presentations


Ads by Google