Presentation is loading. Please wait.

Presentation is loading. Please wait.

Store Business Online SAP Retail Store

Similar presentations


Presentation on theme: "Store Business Online SAP Retail Store"— Presentation transcript:

1 Store Business Online SAP Retail Store
Best Practices for mySAP Retail,

2 SAP Retail Store Landschaft

3 Menügruppen im SAP Retail Store

4 Der Internet Transaktion Server

5 Der Einkaufsprozess der Filiale

6 Nachschub im SAP Retail Store
Im SAP Retail Store lassen sich die Mengen der Bestellvorschläge ändern. Diese Mengenvorschläge sind entweder durch einen zentralseitigen Nachschublauf oder durch die eigene Sichtdisposition entstanden.

7 Wareneingang im SAP Retail Store
Wareneingänge vom Verteilzentrum oder direkt vom Lieferanten werden an das Zentralsystem aus dem SAP Retail Store gemeldet.

8 Warenbewegungen der Filiale
Alle Warenbewegungen in der Filiale werden aus dem SAP Retail Store an das Zentralsystem gemeldet. Dadurch ist es möglich in der Zentrale die Bestände der Filiale genau mitzuführen. Warenbewegungen können Bewegungen innerhalb der Filiale zum Beispiel in einen anderen Lagerort sein oder auch Warenverschiebungen in eine andere Filiale.

9 Inventur im SAP Retail Store
Die Inventur im SAP Retail Store kann auf zwei Weisen erfolgen. Zum Einen kann die Zentrale Inventurlisten anlegen, die in der Filiale ausgedruckt werden können. Zum Anderen kann aber auch eine Zählung vom SAP Retail Store ohne Inventurbeleg übermittelt werden. Für diese Zählung wird dann automatisch zentralseitig ein Inventurbeleg angelegt. Weiterhin ist es im SAP Retail Store möglich die Zählung auch über externe Geräte (MDEs) durchzuführen und die Datei in die Inventurliste des SAP Retail Store zu übernehmen.

10 Der Verkaufsprozess Neben dem Verkauf an der Kasse ist auch der Verkauf an bekannte Kunden mittels des Kundenauftrags aus dem SAP Retail Store heraus möglich. Dabei lässt sich steuern, ob der Kunde die Ware in der Filiale abholt oder ob er direkt beliefert werden soll.

11 Aktionsinformationen
Über alle Informationen, die im Zusammenhang mit Aktionen stehen können die Filialen direkt über den SAP Retail Store informiert werden. Es ist dann nicht mehr notwendig die Informationen mittels der IDOC-Technik an die Filiale zu übermitteln.

12 Stammdaten im SAP Retail Store
Auf alle relevanten Stammdaten, wie zum Beispiel die Daten der eigenen Filiale wie Öffnungszeiten etc. aber auch auf die zu erwartenden Wareneingänge oder Kundenstammdaten kann direkt im SAP Retail Store zugegriffen werden. Einige Stammdaten, zum Beispiel Kundenstammdaten, lassen sich direkt aus dem SAP Retail Store heraus anlegen und pflegen.

13 Der SAP Retail Store Über einen besonderen Server, den Internet Transaktion Server, greift der SAP Retail Store direkt auf das zentrale R/3-System zu. Für jeden Zugriff muss eine Verbindung zum Zentralsystem hergestellt werden. Die im R/3 genutzten Transaktionen sind speziell für die Nutzung über den SAP Retail Store implementiert worden um eine möglichst gute Benutzerfreundlichkeit für unter Umständen wenig geschultes Filialpersonal zu bieten. Der SAP Retail Store ist vor allem konzipiert für die Ausrüstung von kleinen und mittleren Filialen. Die Oberfläche des SAP Retail Store lässt sich ohne weiteres auf die spezifischen Kundenbedürfnisse anpassen.

14

15

16

17 Copyright 2003 SAP AG. All Rights Reserved
No part of this publication may be reproduced or transmitted in any form or for any purpose without the express permission of SAP AG. The information contained herein may be changed without prior notice. Some software products marketed by SAP AG and its distributors contain proprietary software components of other software vendors. Microsoft®, WINDOWS®, NT®, EXCEL®, Word®, PowerPoint® and SQL Server® are registered trademarks of Microsoft Corporation. IBM®, DB2®, DB2 Universal Database, OS/2®, Parallel Sysplex®, MVS/ESA, AIX®, S/390®, AS/400®, OS/390®, OS/400®, iSeries, pSeries, xSeries, zSeries, z/OS, AFP, Intelligent Miner, WebSphere®, Netfinity®, Tivoli®, Informix and Informix® Dynamic ServerTM are trademarks of IBM Corporation in USA and/or other countries. ORACLE® is a registered trademark of ORACLE Corporation. UNIX®, X/Open®, OSF/1®, and Motif® are registered trademarks of the Open Group. Citrix®, the Citrix logo, ICA®, Program Neighborhood®, MetaFrame®, WinFrame®, VideoFrame®, MultiWin® and other Citrix product names referenced herein are trademarks of Citrix Systems, Inc. HTML, DHTML, XML, XHTML are trademarks or registered trademarks of W3C®, World Wide Web Consortium, Massachusetts Institute of Technology. JAVA® is a registered trademark of Sun Microsystems, Inc. JAVASCRIPT® is a registered trademark of Sun Microsystems, Inc., used under license for technology invented and implemented by Netscape. MarketSet and Enterprise Buyer are jointly owned trademarks of SAP AG and Commerce One. SAP, SAP Logo, R/2, R/3, mySAP, mySAP.com and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP AG in Germany and in several other countries all over the world. All other product and service names mentioned are trademarks of their respective companies.


Download ppt "Store Business Online SAP Retail Store"

Similar presentations


Ads by Google