Presentation is loading. Please wait.

Presentation is loading. Please wait.

Tutorial Preisbildung auf dem Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt 1 VWL-Online.ch Start Anleitung.

Similar presentations


Presentation on theme: "Tutorial Preisbildung auf dem Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt 1 VWL-Online.ch Start Anleitung."— Presentation transcript:

1 Tutorial Preisbildung auf dem Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt 1 VWL-Online.ch Start Anleitung

2 2 Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Besonderheiten des Faktors Arbeit Im Vergleich zu den Gütermärkten wird das Arbeitsangebot durch einige Besonderheiten beeinflusst: Erwerbs- und Nichterwerbsarbeit Existenzsicherung durch Erwerbs- oder Arbeitseinkommen Arbeit ist nicht lagerfähig Arbeitsverträge sind immer unvollständige Verträge Heterogenität durch unterschiedliche Qualifikationen Nutzen durch Nichtgebrauch Über dem Existenzminimum hat der Arbeitnehmer die Wahl zwischen zusätzlichem Realeinkommen und Freizeit

3 Kurvenabschnitt B-C Um die neuen Wünsche zu befriedigen, ist der Arbeitnehmer bereit, sein Arbeitsangebot zu vergrössern, wenn auch die Lohnsätze ansteigen Weniger Freizeit zugunsten neuer Güter (Auto, Haus, Reisen) Kurvenabschnitt oberhalb von C Bei steigenden Löhnen kann die Arbeitszeit ohne Einkommenseinbussen reduziert werden Freizeit Punkt C Die Arbeitszeit beträgt 10h/Tag und der Lohn 32CHF/h. Monatlich werden bei einer Sechstagewoche 200h gearbeitet und ein Monatslohn von 7600 CHF erzielt. Bedürfnis nach Freizeit steigt, damit genügend Zeit vorhanden ist um den neuen Wohlstand zu geniessen Punkt A Hier beträgt die Arbeitszeit 16 h/Tag und der Lohn 3 CHF/h. Monatlich werden bei einer Sechstagewoche 400 h gearbeitet und ein Monatslohn von 1200 CHF erzielt Existenzminimum wird nur knapp erreicht Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Arbeitsangebotskurve (Arbeitnehmer) Angebot Reallöhne pro Stunde Arbeitsstunden pro Tag A) weiter B) C) Kurvenabschnitt A-B Reallohnerhöhung ermöglicht einerseits die Erhöhung des Einkommens und andererseits die Reduktion der extrem langen Arbeitszeiten (Freizeit ) Bedürfnis nach Freizeit sinkt mit zunehmender Freizeit Punkt B Hier beträgt die Arbeitszeit 8 h/Tag und der Lohn 22 CHF/h. Monatlich werden bei einer Sechstagewoche 200h gearbeitet und ein Monatslohn von 4400 CHF erzielt Bisher unerschwingliche Güter können erworben werden (Auto, Haus, Reisen) 3

4 Interpretation Diagramm Steigt der Lohnsatz Weniger Arbeitsstunden einsetzbar Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Arbeitsnachfragekurve (Arbeitgeber) = Kurve des Wertgrenzproduktes je Arbeitsstunde (Wertgrenzprodukt = Stundenlohn) Reallöhne pro Stunde Arbeitsstunden pro Tag weiter 0 Wertgrenzprodukt je Arbeitsstunde Grundsätzlich bezahlt die Unternehmung niemals mehr für eine Arbeitsstunde als der Verkauf der in dieser Arbeitsstunde produzierten Güter einbringt 4 28 Ertragsgesetz - Mit zusätzlichem Arbeitseinsatz sinkt der zusätzliche Erlös je Arbeitsstunde (Wertgrenzprodukt). - Zusätzliche Arbeitsstunden werden nachgefragt, bis der Stundenlohn dem Wertgrenzprodukt entspricht Gewinnmaximum Nachfrage Definition Wertgrenzprodukt (WGP) Zusätzlicher Erlös aus einer zusätzlichen Arbeitsstunde Sinkt der Lohnsatz mehr Arbeitsstunden einsetzbar

5 Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Lohnbildung Reallöhne pro Stunde Arbeitsstunden pro Tag weiter Arbeitsangebotskurve (AA) Hier entspricht die Kurve lediglich dem Abschnitt B-C der gesamten Arbeitsangebotskurve (siehe Folie 3) 5 Marktdiagramm Der Arbeitsmarkt ist im Gleichgewicht, wenn beim bestehenden Lohnniveau gleich viel Arbeit nachgefragt, wie angeboten wird AN AA

6 Gründe Verschiebung Arbeitsnachfragekurve (AN) - Wertgrenzprodukt verändert sich Arbeitsproduktivität verändert sich auf Grund von vermehrtem Kapitaleinsatz, technischem Fortschritt oder erhöhter Qualifikationen Bessere / schlechtere Konjunkturlage Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Verschiebungen von AA & AN Reallöhne pro Stunde Arbeitsstunden pro Tag weiter Gründe Verschiebung Arbeitsangebotskurve (AA) - mehr / weniger Arbeitskräfte z.B. auf Grund Ein-/ Auswanderung - Trend zu mehr / weniger Arbeit 6 Beispiel: Verschiebung Arbeitsnachfragekurve (AN) - Erhöhung der gesamtwirtschaftlichen Güternachfrage in Folge guter Konjunktur verschiebt AN nach rechts Reallöhne und Arbeitsstunden erhöhen sich AN AA AN 1 p0p0 x0x0 p1p1 x1x1

7 Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Zunahme Arbeitsproduktivität Reallöhne pro Stunde Arbeitsstunden pro Tag weiter Folgen einer steigenden Arbeitsproduktivität 1. Zusätzliche Produktion (Güterangebot ) Erhöhung Wertgrenzprodukt 2. Senkung der Absatzpreise auf Grund des erhöhten Güterangebotes Minderung Wertgrenzprodukt Zwei gegensätzliche Effekte 7 AN AA AN 1. p0p0 p 1. WGP = Zusätzliche Produktion x Preis 1. Zusätzliche Produktion erhöht AN und WGP Verschiebung nach rechts 2. Zusätzliches Güterangebot reduziert Güterpreise, AN und WGP Verschiebung nach links = Durchschnittliche Veränderung der AN WGP kann schlussendlich ansteigen oder sinken Bei Hochkonjunktur steigt gesamtwirtschaftliche Güternachfrage und Erhöhung der Arbeitsproduktivität sollte nicht zu Arbeitslosigkeit führen Bei konstanter oder rückläufiger gesamtwirtschaftlichen Güternachfrage führt eine Erhöhung der Arbeitsproduktivität zu einem Rückgang der Arbeitsnachfrage (für gleiche Produktion sind weniger Arbeitnehmer notwendig) Beispiel p 2. AN 2. ?

8 8 Arbeitsmarkt VWL-Online.ch Voraussetzungen für dieses Nachfrageverhalten Vollständige Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt und Absatzmarkt Ertragsgesetz gilt auch für die Arbeit Alle weiteren Kosten der Unternehmung sind fix Der Arbeitsmarkt ist allerdings häufig unvollkommen Arbeitskräfte weisen eine mangelnde berufliche und örtliche Mobilität auf, dies führt zu einem lokalen Nachfragemonopol für Unternehmen Gewerkschaften haben evtl. die Möglichkeit einer kartellistischen Machtausübung

9 Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Wirtschaft VWL-Online Stahlrain Brugg AG Arbeitsmarkt 9 VWL-Online.ch Impressum

10 Arbeitsmarkt 10 Anleitung zum Tutorial Verwenden Sie die Maus oder Tastatur um sich durch die einzelnen Folien zu klicken. Mit den Pfeiltasten auf der Tastatur können Sie jederzeit zurückspringen und ein Kapitel wiederholen Der xxxx Button erscheint oben rechts auf der Folie, wenn Sie mit einem Mausklick die Animation fortsetzen können. VWL-Online.ch Home weiter


Download ppt "Tutorial Preisbildung auf dem Arbeitsmarkt Arbeitsmarkt 1 VWL-Online.ch Start Anleitung."

Similar presentations


Ads by Google